Fritteusen-Brand

Datum 10.08.2017
Uhrzeit: 16:55 Uhr
Einsatz Nr.: 057/2017
 
Wegen einer brennenden Fritteuse musste der Löschzug der Feuerwehr Ochsenhausen am 10.08.2017 nachmittags ausrücken. Der Betreiber eines Kebab-Restaurants hatte sofort den Notruf 112 gewählt, als er Flammen aus der Fritteuse schlagen sah.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte dann Entwarnung gegeben werden. Der Betreiber des Restaurants konnte die brennende Fritteuse mit einem Brotschieber noch rechtzeitig aus dem Gebäude bringen, bevor weitere Teile der Küche in Brand gerieten. Die Feuerwehrkräfte kontrollierten die unmittelbare Umgebung der Fritteuse und die Dunstabzugsrohre mittels einer Wärmebildkamera und konnten dann den Einsatz nach kurzer Zeit beenden.

Da der Imbissbetreiber schnell und gut reagierte, wurde bei dem Vorfall niemand verletzt.
 

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis zu Fettbränden:
Kommt es in der Küche zum Brand von Ölen oder Fett, dürfen Sie diesen niemals mit Wasser löschen! Das Wasser würde aufgrund der Hitze sofort verdampfen und dabei die brennende Flüssigkeit mit sich reißen. Hierbei kann schlagartig die gesamte Küche in Flammen stehen oder Sie erleiden schlimmste Verbrennungen am eigenen Körper.

Wenn es Ihnen gefahrlos möglich ist, versuchen Sie den Topf oder die Pfanne mit einem Deckel abzudecken, damit das Feuer erstickt. Sie können hierfür alternativ auch eine Löschdecke benutzen. Sofern Sie das Feuer nicht sofort in den Griff bekommen, alarmieren Sie unbedingt die Feuerwehr über Notruf 112!

   
 

 

Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
10.08.2017